Temperatur messen beim Baby: am genauesten, verlässlichsten und einfachsten ist die Temperaturmessung rektal mit einem digitalen Fiebermesser. 

Normale Rektaltemperatur beim Säugling: ca. 37-38,2 °C 

ACHTUNG: wenn Sie rektal die Temperatur messen und das Thermometer 38°C anzeigt, dann sind dort auch 38°C! Dies ist im Prinzip die zentrale Körpertemperatur, nach der wir uns orientieren sollten. Die allgemeine Verbreitung, man müsse 5 "Stricherln" abziehen, ist der unmögliche Versuch der Menschen, alles in eine Schublade zu legen. Die Temperatur des Körpers ist nie konstant und überall anders. Die normale Temperatur der Leber beträgt ca. 40 Grad nach dem Essen, jene der Muskeln bei Anstrengung über 39°C, weshalb wir ja dann auch schwitzen, um die überschüssige Temperatur abstrahlen zu können.

 

Fieber ist eine natürliche Reaktion des Körpers! Bei 39°C wehrt sich der Körper schneller gegen eine Infektion, man muss deshalb nicht grundsätzlich das Fieber bekämpfen. Herz- und Atemfrequenz steigen an, so wie der gesamte Stoffwechsel. Fiebersenkende Mittel dienen nur dazu, die Temperatur etwas zu senken, damit man hauptsächlich weniger Schmerzen hat und es dem Kind symptomatisch etwas besser geht.

Ob das Kind eine schwere Krankheit haben könnte, zeigen andere Symptome wie Schmerzen, anhaltender schlechter Allgemeinzustand auch nach Rückgang des Fiebers unter 39°C, Kopfschmerzen, Pfeifen beim Atmen, anhaltende Bauchschmerzen, usw. Man kann über 40° Fieber haben und eine harmlose Virusinfektion, oder fast kein Fieber und eine schwere Erkrankung wie Sepsis. 

Wann ist eine Kontrolle beim Arzt empfohlen?

Wenn das Kind nur Fieber hat, auch bis über 40 °C und es dem Kind nach dem Absinken der Temperatur unter 38 sehr gut geht, nur etwas die Nase rinnt, ein bisschen hustet ohne schwer zu atmen, ev. leichte Halsschmerzen hat, kann man problemlos 3 Tage warten. Meistens ist dann am 3. Tag die Krankheit schon fast vorbei und ein Besuch beim Arzt überflüssig! 

Bei anhaltendem Fieber über 39,5 °C und/oder bei Symptomen wie oben beschrieben, ist eine baldige Kontrolle empfehlenswert. 

Beim Baby, vor allem unter 6 Monaten mit nur leichtem Fieber ist auf jeden Fall eine baldige Kontrolle empfohlen, vor allem wenn es weniger trinkt. 

 

Keine Wadenwickel oder ausziehen bei kalten Händen und Schüttelfrost!!

 

 

Paracetamol / Ibuprofen als Erstmaßnahme: Gabe bei Fieber über 39-39,5° C / oder Schmerzen, dabei wollen wir nicht die natürliche Abwehrreaktion "Fieber" bekämpfen, sondern mildern nur die Allgemeinsymptome!! Im Zweifelsfall kontaktieren Sie uns:

https://www.pediatri-kinderaerzte.it/home/kinder%C3%A4rzte-pediatri/

 

Text: Dr. Alfons Haller